EQUAL - Institut für Entwicklung durch Qualifizierung

MINT-Fachkräfte auf neuen Wegen

So profitieren Firmen von unseren Projekten

Sie suchen qualifizierte Mitarbeiter*innen und möchten gleichzeitig einen Beitrag zur Integration von Geflüchteten oder anderen Menschen mit Migrationshintergrund leisten? Dann finden Sie in uns einen kompetenten Partner, der Sie dabei unterstützt.

Wir bereiten zugewanderte Fachkräfte aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) auf den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt vor. Dabei arbeiten wir eng mit Unternehmen zusammen.

Entdecken Sie das Potenzial hochmotivierter Menschen!

Im Austausch mit der Hochschule können Sie eine künftige Fachkraft für Ihren Betrieb kennenlernen. Zielstrebigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit gehören häufig zu den Eigenschaften von Menschen, die ihr Land trotz unabsehbarer Risiken verlassen, um sich eine neue Zukunft aufzubauen.

Lernen Sie die Teilnehmenden unserer Qualifizierungen kennen:

  • In den Praxisphasen unserer Weiterbildungen in Ihrem Unternehmen
  • Während der Hochschulphasen durch Studienarbeiten. Definieren Sie dazu eigene Aufgabenstellungen, die unsere Teilnehmenden bearbeiten. Gerne greifen wir Ihre Projektvorschläge auf.

Stellen Sie Ihr Unternehmen vor!

In unseren monatlichen Seminaren mit Firmen können Sie Ihr Unternehmen an der Hochschule vorzustellen. Gerne besuchen wir Sie auch im Rahmen einer Exkursion.

 

Das haben Sie von unseren Projekten:

  1. Qualifizierte Fachkräfte
    Alle Teilnehmer*innen unseres Programms bringen einen Hochschulabschluss aus den Bereichen Ingenieur- oder Naturwissenschaften oder Informatik mit. Sie sind gut ausgebildet, wissbegierig und hoch motiviert, auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

    In unseren Qualifizierungen werden sie intensiv auf die Praxis in den Unternehmen vorbereitet. Auf dem Programm stehen fachliche Qualifikation, Sprachkurse, Arbeitskultur in Deutschland, fachliche und Soft Skills wie Projektmanagement oder Teamfähigkeit.
     
  2. Höhere internationale Wettbewerbsfähigkeit
    Ausländische Mitarbeiter*innen kennen sich in ihren Herkunftsregionen sehr gut aus, sprechen die Sprache, können Kontakte herstellen. Damit können sie zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil werden.
     
  3. Mehr Kreativität durch interkulturelle Teams
    Kulturell vielfältige Teams in den Unternehmen sind oft kreativer und innovativer – wegen der unterschiedlichen Herangehensweisen an eine Aufgabe.
     

Anerkennung
Mit gelebter Vielfalt zeigen Sie sich als attraktiver Arbeitgeber. Das kann nicht nur positive Effekte auf die eigenen Belegschaft haben, sondern bringt Ihnen auch bei Ihren Kunden Sympathie.

Sie sind dabei, wenn es um eine bedeutende Aufgabe unserer Gesellschaft geht: Sie helfen bei der Integration von Menschen, die oftmals vor Krieg und Verfolgung fliehen mussten. Zudem leisten Sie einen Beitrag bei der Lösung des Fachkräftemangels bei Ingenieur*innen.

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH) Regina Vögel

 regina.voegel(at)hs-kl(dot)de